Kanu & Natur

ein persönliches Blog von

Schlagwort: Holzcanadier

Geschrieben am 09.05.2015 in der Serie Bau eines Großcanadiers

Wenn ich jetzt noch einige Tage im Bootshaus mit dem Zusammenleimen von Planken verbringe, wird an der Rumpfschale nicht mehr viel fehlen. Ich schaffe es bald, bis an die Stelle zu planken, wo ich mit der beidseitigen Leistenbeplankung aufhören und einseitig weiter arbeiten muss.

weiterlesen

Geschrieben am 01.02.2010

Seit Beginn des Jahres 2008 befasse ich mich nach jahrelanger theoretischer Vorbereitungszeit und Vorübungen auch praktisch mit dem Thema Holzkanubau. Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Bau von Holzcanadiern, Holzkajaks und Holzmannschaftscanadiern zu verwirklichen, ich befasse mich hier zunächst nur mit der Leistenbauweise. Die von mir gegenwärtig favorisierte Technik besteht darin, ...

weiterlesen

Geschrieben am 08.10.2008 in der Serie Bau unseres 5,70m langen 4er Holzkanus

Seit ich das bekannte Buch "Canoe Craft" von Ted Moores vor etlichen Jahren in die Hand bekam, zog ich in Erwägung, auch ein solches Kanu zu bauen. Bald darauf trafen Gundula und ich zwei junge Männer, die diesen Traum verwirklicht hatten: ein Elektriker und ein Gabelstaplerfahrer hatten mit einfachen Mitteln ...

weiterlesen

Geschrieben am 16.07.2008 in der Serie Bau unseres 5,70m langen 4er Holzkanus

Es geht hier nicht darum, eine kleine Spritztour zu beschreiben, nein, vielmehr war es folgendermaßen: ich hatte eine Verabredung, einen Termin für eine angemeldete Führung, und die war an der Oder, genauer gesagt, im Nationalpark Unteres Odertal. Bevor ich losfahren konnte, war keine Minute Zeit für eine kurze Probefahrt hier ...

weiterlesen

Geschrieben am 25.06.2008 in der Serie Bau unseres 5,70m langen 4er Holzkanus

Es war jetzt an der Zeit, nachdem die Kanuform ausgehärtet war, die Ausbauteile einzubauen. Vorher gab es jedoch noch etwas Wichtiges zu tun: das Kanu mußte auf die richtige Kontur geschnitten werden. Dafür spannte ich den Rumpf in der Mitte wieder mit einem Spanngurt auf die ungefähre Breite zusammen. Nun ...

weiterlesen

Geschrieben am 05.06.2008 in der Serie Bau unseres 5,70m langen 4er Holzkanus

Als Vorbereitung hatte ich noch die Aufgabe, die Gurte zu entfernen, dabei die Rumpfform jedoch zu erhalten, obwohl sehr viel Spannung vorhanden war. Das löste ich, indem ich an 2 Stellen etwa jeweils 1 m außerhalb der Rumpflängenmitte 2 Bretter über die Innenweger klemmte, so daß dieser nicht weiter nach ...

weiterlesen

Geschrieben am 04.06.2008 in der Serie Bau unseres 5,70m langen 4er Holzkanus

Nachdem die Süllränder geschliffen waren, sollten kleine "Decks" eingesetzt werden. In meiner Vorstellung sollten die auch noch aus der vorhandenen Lärche entstehen, also machte ich Schablonen und fertigte die rohen Decks an. Dann kamen sie auf die Waage, und siehe da, sie wurden mit ca. 1kg das Stück als "zu ...

weiterlesen

Geschrieben am 23.05.2008 in der Serie Bau unseres 5,70m langen 4er Holzkanus

Mit dieser Thematik hatte ich mich sehr lange befaßt. Das Ziel war ja, ein leichtes, sehr festes und schönes Laminat zu erhalten. Ich lernte, daß man dafür mehrere Arbeitsgänge "nass in nass" durchzuführen hatte. Als Gewebe sollte Köper-gebundenes Glasgelege von 165g/qm dienen. Köper ist die Bindung, die man von Jeans ...

weiterlesen

Geschrieben am 03.04.2008 in der Serie Bau unseres 5,70m langen 4er Holzkanus

Nachdem die Bootshaut hinreichend komplett und geglättet war, vor dem Feinschleifen, wollte ich die Außensteven montieren. Ich paßte die Auflageflächen mit einem kleinen Bandschleifer an und mischte mir Epoxidharz mit Verdickungsmittel an. Das strich ich auf die Klebeflächen und legte den vorgefertigten Außensteven auf. Um ihn hinreichend heranzudrücken, verwendete ich ...

weiterlesen

Geschrieben am 31.03.2008 in der Serie Bau unseres 5,70m langen 4er Holzkanus

Durch früheres Herumprobieren war ich darauf gekommen, Leisten von etwa 6mm Stärke und einer Breite von 2,4cm zu verwenden. Als Tischler wußte ich, daß diese am besten aus 26mm starker Brettware herauszuschneiden sind.

weiterlesen