Kanu & Natur

ein persönliches Blog von

Schlagwort: Oderbruch

Geschrieben am 14.08.2017

Ich befinde mich für FlussInfo-Recherchen im Oderbruch nahe Gorgast. Da sehr gutes Wetter mit viel Sonne vorher gesagt ist, plane ich, ein schönes Stück Alte Oder zwischen Reitwein und Manschnow zu paddeln. Ein Teil dieses Abschnitts ist sehr schattig, weshalb ich auf helle, hoch stehende Sonne angewiesen in, um brauchbare ...

weiterlesen

Geschrieben am 24.06.2017

Bei FlussInfo beschreiben wir zwei Hauptwasserläufe im Oderbruch: einer führt uns von Reitwein nach Wriezen, und der andere westlich davon über Gusow und Quappendorf nach Wriezen. Diese beiden sind zwischen Golzow und Neulangsow-Werbig miteinander verbunden. Die Verbindung wird Schleusengraben genannt. In meinen Karten bleibt unklar, inwieweit man hier überhaupt paddeln ...

weiterlesen

Geschrieben am 28.07.2009 in der Serie Alte Oder ab Reitwein bis Oderberg 2009

Wir erschließt man sich ein Gewässersystem wie das Oderbruch? Es gibt eine gewisse Auswahl an Fließen, es sollen einige gesperrt sein, was ist miteinander paddelbar verbunden: Fragen über Fragen. Mein Informationsstand am Sommer 2009 ist mittelmäßig, entstammt nur dem Jübermann TA5 sowie einigen Fahrten mit dem Auto im Rahmen der ...

weiterlesen

Geschrieben am 27.07.2009 in der Serie Alte Oder ab Reitwein bis Oderberg 2009

Morgens checke ich bei der Putzfrau aus, und dann ist auch bald mein Zelt trocken. Ich packe alles in mein Auto und fahre nach Wriezen zum Kanuverleih der Familie Brennecke, die freundlicherweise mein Kanu und meine Ausrüstung unter Verschluss gehalten haben. Ich parke dort am Wasser und mache meinen Holzcanadier ...

weiterlesen

Geschrieben am 27.07.2009 in der Serie Alte Oder ab Reitwein bis Oderberg 2009

Am Morgen bin ich schon vor 7:00 Uhr fertig mit "allem" und habe mich schon mit der Putzfrau verabredet, sie will mich durch das verschlossene Tor lassen. Aber erst will ich mein Auto aus Manschnow holen und stehe bald an der Straße. Heute habe ich Glück und das 4. Auto ...

weiterlesen

Geschrieben am 27.07.2009 in der Serie Alte Oder ab Reitwein bis Oderberg 2009

Wie komme ich jetzt zu meinem Auto? Es gibt nur wenige Möglichkeiten. Da jetzt kein Bus nach Reitwein fährt, werde ich per Anhalter fahren. Meine Wertsachen und meinen TA5 habe ich mitgenommen, ich kann mich also orientieren. Um nach Reitwein zu kommen, muß ich die B1 ca. 1 km nach ...

weiterlesen

Geschrieben am 27.07.2009 in der Serie Alte Oder ab Reitwein bis Oderberg 2009

Mitte Juli fahre ich also mit dem Transporter, Holzkanu und Ausrüstung nach Reitwein. Ich schaue mir unterwegs ein paar Stellen an, wo die Alte Oder von einer Straße gekreuzt wird, wo man also einsetzen könnte. Dabei interessiere ich mich auch für die konkrete Lage des Campingplatzes Zechin, den ich mir ...

weiterlesen

Geschrieben am 25.07.2009 in der Serie Durch das Oderbruch von Herzershof bis Oderberg 2009

Heute morgen setze ich beim Dorfanger am Bruchsee in Neutornow ein, dort, wo ich übernachtete. Es ist eine beliebte Anglerstelle, und auch der örtliche Kanuvermieter setzt hier ein. Langsam paddle ich wieder am Pumpwerk Neutornow vorbei, dort, wo die Verbindung zur Stillen Oder und damit zur Ost-Oder besteht. Ich schaue ...

weiterlesen

Geschrieben am 25.07.2009 in der Serie Durch das Oderbruch von Herzershof bis Oderberg 2009

Am Morgen des 23. Juli baue ich in aller Frühe mein Zelt in Zechin ab und fahre nach Wriezen. Dort lasse ich bei der Kanustation am Alten Hafen mein Auto stehen und starte um kurz nach 8:00 Uhr den nächsten Abschnitt meiner Kanureise. Auf dieses Stück freue mich mich ganz ...

weiterlesen

Geschrieben am 25.07.2009 in der Serie Durch das Oderbruch von Herzershof bis Oderberg 2009

Am kommenden Morgen bin ich früh auf den Beinen. Mein Zelt bleibt stehen, ich werde heute Abend hierher zurück kommen und eine weitere Nacht hier verbringen. Eine nette ältere Dame, die mit Putzen der Sanitärhäuser beschäftigt ist, schließt mir ein Tor auf, so dass ich direkt am Hinterausgang ins Wasser ...

weiterlesen