Kanu & Natur

ein persönliches Blog von

Bau unseres 5,70m langen 4er Holzkanus

Geschrieben am 08.10.2008 in Holzkanubau —   Holzcanadier, Holzkanu, Leistenkanu (Geändert am 05.07.2017)

Teil 1 von 12 in der Serie Bau unseres 5,70m langen 4er Holzkanus

Seit ich das bekannte Buch "Canoe Craft" von Ted Moores vor etlichen Jahren in die Hand bekam, zog ich in Erwägung, auch ein solches Kanu zu bauen. Bald darauf trafen Gundula und ich zwei junge Männer, die diesen Traum verwirklicht hatten: ein Elektriker und ein Gabelstaplerfahrer hatten mit einfachen Mitteln so ein Holzkanu gebaut, wir trafen sie 2002 an der Wakenitz.

Gewisse Bilder setzen sich im Inneren fest, wenn sie mit entsprechenden Emotionen verknüpft sind. Es beginnt der "Innere Dialog": wie wäre es wenn, was gibt es zu bedenken, kann ich es überhaupt, will ich es wirklich und so weiter und so fort. Jahrelang studierte ich Websites mit Inhalten zum Thema Holzkanubau, bekam Lust, verwarf die Idee wieder wegen der vielen "Aber"! Inzwischen sammelte ich Erfahrungen mit der Verarbeitung von Epoxidharz, indem ich eines unserer Kanus verbesserte. Ich lernte ein paar Eigenheiten kennen, auch erfuhr ich, daß dieses Material erstaunliche Festigkeiten garantiert, wenn man es materialgerecht verarbeitet. Ich verbesserte dann auch weitere Kanus.

Mit der Zeit verselbständigte sich der Gedanke derart, daß ich die Kraft und die Zeit fand, dafür eine spezielle heizbare Werkstatt einzurichten. Dann begann ich, mich mit Plänen zu befassen.

Aus dem ganzen Baum geschnitzt?

Aus dem ganzen Baum geschnitzt?: nein, zufällig stand eine gewaltige Kiefer neben der Werkstatt im Weg, mußte leider abgesägt werden

Wie sollte unser Holzkanu aussehen, welche Eigenschaften sollte es haben? Da ich Gelegenheit gehabt hatte, auf der Kieler Förde (bei viel Wind und hohen Wellen) ein WeNoNa-Kanu und einige andere, deren Marke ich hier nicht nennen möchte, die aber weit verbreitet sind,  probezupaddeln, bekam ich eine Vorstellung davon, was Qualität, Schnittigkeit und Wellengängigkeit bedeuten konnte. Da gab es doch gewaltige Unterschiede, das WeNoNah kam meinen Vorstellungen schon am nächsten. So sollte unser Holzkanu also werden: schnittig, formstabil,  formschön und sehr gut wellengängig. Wenn wir uns schon ein eigenes Holzkanu bauen wollten, dann sollte es schon optimal sein.