Kanu & Natur

ein persönliches Blog von

Warum ich Kanu fahre

Mein Lebenselixier ist die Natur, und besonders gefallen mir dabei die Naturlandschaften, auf denen der Mensch nicht (mehr) wirtschaften kann oder will. Wo leben darf, was leben will, wo wachsen darf, was wachsen will, dort halte ich mich gerne auf und dort beobachte ich gern Tiere aller Art und Größe und erfreue mich ebenso an pflanzlicher Vielfalt. Wo aber kann man so etwas überhaupt erleben?

Am besten auf dem Wasser bzw. am Wasser. Mit meinem Kanu erreiche ich viele interessante und einsame Gegenden. Natürlich gibt es keine "unberührte Natur", außer in Werbeprospekten der Tourismuswirtschaft.

Aber plötzlich eine seltene Pflanze zu entdecken oder ein interessantes Tier wahrzunehmen löst in mir oft große Freude aus. Schön finde ich auch die körperliche Bewegung an frischer Luft sowie die Auseinandersetzung mit Wetter und Wellen. Alleine reise ich zeitweise deshalb sehr gern im Kanu, weil ich dann die Selbstverantwortung stärker spüre als bei Fahrten zu zweit oder in Gruppen und auch weil ich größere Freiheit habe.

Wenn ich mit dem Kanu fahre, reise ich leise. Das schärft die Sinne und ist meistens die Voraussetzung, Tiere beobachten zu können. Reisen mit dem Kanu erfordert gutes Selbstmanagement, viel Improvisationsfähigkeit und eine große Portion Gespür (Intuition) dafür, ob und wie das, was man sich vorgenommen hat, realisierbar ist. Hin und wieder erfordert es auch Selbstüberwindung, jemanden um Hilfe zu bitten. Ich wünsche allen, die eine Kanutour planen, gutes Gelingen und schöne Naturerlebnisse!

Autor: Jürgen Clausen

PS: Weitergehende Informationen zum Wasserwandern in Nord- und Ostdeutschland mit sehr vielen Bildern und informativem Text zum Kanureisen findet Ihr auf unserem umfangreichen Gewässer-Informationssystem www.flussinfo.net/ für insgesamt 39 Gewässer und etwa 3000 Gewässerkilometer.

Kanutagebuch

Geschrieben am 07.10.2018

Für den heutigen Sonntag sind magere 12 Grad vorher gesagt worden, und es soll recht windig werden. Da paddeln wir doch lieber auf einem Kleinfluss als auf einem offenen See. In unserer näheren Umgebung bieten sich dafür auch die verschiedenen Abschnitte der Oberen Eider an. Für eine gemütliche Sonntagstour ohne ...

weiterlesen

Geschrieben am 06.10.2018

Heute ist unser Hochzeitstag, wir sind nun seit 38 Jahren verheiratet. Bereits seit Wochen haben wir uns vorgenommen, bei geeignetem Wetter mit dem Kanu unterwegs zu sein. Es soll heute bis zu 20 Grad warm werden, dabei jedoch ein kräftiger Wind wehen. Das bedeutet für uns, keine Kanutour auf den ...

weiterlesen

Geschrieben am 03.10.2018

Am 3. Oktober möchte ich von Wellingdorf aus endlich wieder die Schwentine aufwärts paddeln. Im Sommer kam ich nicht dazu, da ich genügend Aufgaben bei FlussInfo an anderen Gewässern hatte. Für heute sind bis zu 13 Grad vorher gesagt worden, aber dazu starker Wind 4-5 Bft und in Böen bis ...

weiterlesen

Geschrieben am 01.10.2018

Für heute ist überall viel Wind angesagt, aber ansonsten brauchbares Paddelwetter. Der Wind soll aus Süd-West und später West kommen und 3-4, in Böen bis 6 Bft erreichen. Ich möchte gerne sehen, was geht und wenn es möglich ist, die Prinzeninsel umrunden. Als Einsetzstelle wähle ich "Ascheberger Parkplatz". Dort angekommen, ...

weiterlesen

Geschrieben am 30.09.2018

Am Frühen Sonntag-Nachmittag setzen wir in Schwentinental / Raisdorf an der B 202 in den Rosensee ein. Zeitgleich kommt ein Trupp Mitkanufahrer lautstark gröhlend angepaddelt, und so befürchten wir schon Schlimmes. Während wir unsere Sachen zum Wasser tragen, tragen die Ankömmlinge ihre zum Parkplatz, wo gerade der Trailer der Kanuvermietung ...

weiterlesen

Geschrieben am 29.09.2018

Am heutigen Samstag ist es kühl und windig, aber wir wollen trotzdem aufs Wasser. Auf der Eider bei Achterwehr waren wir lange nicht, und so fahren wir gegen Mittag dorthin und setzen bei fast ganz verhangenem Himmel und etwas kühlem Wind dort ein. Auf dem Parkplatz stehen durchaus Autos mit ...

weiterlesen

Geschrieben am 25.09.2018

Am heutigen Dienstag will ich mal wieder allein paddeln. Es sind 13 Grad vorher gesagt bei 3 Bft. aus West. Mein Wunsch ist der Lanker See, aber zunächst habe ich Bedenken wegen des Windes und nehme mir ein anderes Gewässer vor. Als ich aber alles gepackt habe und im Auto ...

weiterlesen

Geschrieben am 21.09.2018

Heute ist Mittwoch, und wir sind den letzten Tag auf dem Wasserwanderrastplatz Verchen-Aalbude. Für heute haben wir uns eine Morgentour auf der Peene in Richtung Trittelwitz vorgenommen. Ich stehe vor 6:00 Uhr auf und koche uns Tee. Der gestrige Tag ist sehr warm gewesen und es ist über Nacht kaum ...

weiterlesen

Geschrieben am 21.09.2018

Wir sind immer noch auf dem Wasserwanderrastplatz in Verchen-Aalbude. Am heutigen Dienstag wollen wir möglichst früh zu einer Kanutour auf dem Kummerower See aufbrechen. Gegen 5:30 Uhr stehe ich auf, mache Tee und bereite das Frühstück für unterwegs vor. Das Wetter ist sehr sommerlich, die Temperatur noch nahe 20 Grad. ...

weiterlesen

Geschrieben am 20.09.2018

Am Nachmittag besuchten wir den Aussichtsturm bei den renaturierten Polderwiesen "Große Rosin" (Verchen-Aalbude auf der Westseite der Peene). Dort konnten wir sehr viele Silberreiher und viele Krickenten beobachten, und wir sahen Seeadlern beim Jagen zu. Ein Eisvogel war immer in unserer Nähe und ließ sich manchmal sogar blicken. Jetzt ist ...

weiterlesen

Weitere Beiträge aus dem Kanutagebuch.